In Offenburg wurden jetzt zwei über 90-jährige Frauen um mehrere tausend Euro betrogen. Es handelt sich bei den Tätern um einen Mann und eine Frau. Die Täter gaben sich zunächst am Telefon als Neffe und Nichte aus und wollten sich Geld für den Neffen leihen. Eine gewisse „Frau Rot“ komme vorbei und hole das Geld ab. So geschah es dann auch – die Frau war etwa 25 bis 35 Jahre alt und sprach Deutsch ohne Dialekt. Die Polizei warnt besonders ältere Menschen vor Leuten, die sich als Verwandte in einer finanziellen Notlage ausgeben – oftmals als Enkel. (sst)

Tags: 

Weitere News

29. Jan. 2015 - 18:50
Die Polizei hat sich mit dem Frauen- und Kinderschutzhaus für das Projekt „Herzklopfen“ zusammen getan. Der Workshop richtet sich an Teenager und soll den respektvollen Umgang in Paarbeziehungen lehren. Außerdem werden die Mädchen und Jungen über... weiterlesen
29. Jan. 2015 - 18:15
Die Bundespolizisten kontrollierten heute Vormittag ein Auto auf der B28Höhe Neumühl. Als sie die Personalien des ukrainischen Beifahrers anschauten, stellten sie fest, dass er wegen Betrug mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde. 2007 soll er... weiterlesen
29. Jan. 2015 - 17:48
Die 54-jährige wollte am Nachmittag in einem Elektronikmarkt ein Handy umtauschen. Dabei rastete sie offenbar sofort aus, zog plötzlich ein Samurei-Schwert und schwang das drohend über ihrem Kopf. Mehrere Mitarbeiter konnten der aufgebrachten Kundin... weiterlesen
29. Jan. 2015 - 17:33
Gegen Frankfurt am Samstag hapert es in der Innenverteidigung. Der Tabellenletzte muss auf jeden Fall auf Stefan Mitrovic wegen eines Muskelbündelrisses verzichten. Pavel Krmas laboriert an einem grippalen Infekt und Marc-Oliver Kempf hat eine... weiterlesen
29. Jan. 2015 - 17:26
Gegen 4.30 Uhr heute früh wollten die Beamten einen weißen Peugeot kontrollieren, der in Richtung Frankreich unterwegs war. Statt anzuhalten, drückte der Fahrer aufs Gas und flüchtete sogar über ein Nagelbrett, dass die Polizisten daraufhin... weiterlesen
29. Jan. 2015 - 17:18
Im Streit zwischen Ortenaukreis und Land um Fördergelder soll jetzt das Verwaltungsgericht Freiburg entscheiden. Zuvor hatte es bei einem Erörterungstermin keine Einigung gegeben. Es geht um die teilweise Rücknahme der Landes-Förderung von 617.200... weiterlesen